NÄCHSTE TERMINE:
 

AUTO

Milena Wichert & Company (Frankfurt)
Performance, in Deutsch & Englisch
 
AUFFÜHRUNGEN 
Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Theater sehen/Inszenierungsanalyse" der Theaterwissenschaft der JSGU Mainz:
30.1., 31.1. und 1.2.2017 jeweils 19:30 Uhr, 3.2 um 18:30 und 21 Uhr, sowie am 4.2. um 13, 16 und 20 Uhr und am 5.2. um 13 und 16 Uhr

P1, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Jokob-Welder-Weg 18
Wenn ihr mitwollt, meldet euch unter company@milena-wichert.de

Die Türen schlagen zu. Der Motor läuft. BlaBla. - Milena Wichert & Company haben sich Mitfahrgelegenheiten kreuz und quer durch Europa gesucht. Im rollenden Mikrokosmos, umgeben von Blech und dem zufälligen Kreis der Reisenden, ist der Weg kurz zwischen Privatem, großen Fragen und unlösbaren Konflikten. Das AUTO wird zum Ort des gegenseitigen Vertrauens, zum Schauplatz eines Dramas um Enge und Abgeschlossenheit, zur Bühne einer europäischen Zufallsgemeinschaft, einer Heterotopie, die niemals endgültig ankommt.


Regie: Milena Wichert * Dramaturgie: Lenja Busch * Performance: Petya Alabozova * Bühnenbild: Elena Thirza Rachel Herold * Technik: Patrick Kerner * Produktionsleitung: Liljan Halfen


DANCING WITH MY SELF - Frankfurter Positionen Extra

PERFORMANCE/INSTALLATION/LECTURES

 

31. Januar, 1. und 2. Februar 2017, jeweils 19.00 Uhr, KünstlerhausMousonturm

 

von Meike Eckern, Lisa-Marie Radtke, Isabella Roumiantsev, Maria Kobzeva, Jakob Engel, Jonathan Penca, Annegret Schlegel, Jan-Philipp Stange und Milena Wichert – in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Stefanie Lorey und der Dramaturgin Fanti Baum

 

Uraufführungen

Produktion: Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (B.A. Regie) und Goethe-Universität (M.A. Dramaturgie, B.A. und M.A. Theater- Film- und Medienwissenschaften); in Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm

 

                                                                                     _______________________


Milena Wichert, in Neuss geboren und aufgewachsen. Sie war u.a. Mitglied im Jugendclub des Schauspielhauses Düsseldorf, des RLT Neuss und des Jugendensembles „Die kleine Compagnie“. Sie leitete von 2007 - 2011 ihre eigene Theatergruppe, mit der drei Inszenierungen im Rheinischen Landestheater Neuss entstanden.
Seit dem Wintersemester 2011/2012 studiert sie Regie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und ist Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Während ihres Studiums entstanden auch zahlreiche Arbeiten im Bereich Film-, Ton- und Lichtinstallation. Im Februar 2014 hospitierte sie bei der Produktion "Dogville" am Schauspiel Frankfurt, Regie: Karin Henkel, und war u. a. NEXT GENERATION Stipendiatin beim Westwind Theatertreffen 2014.
Einer ihrer letzten Arbeiten war "ALLES IN BUTTER" am Mousonturm und  "die Konferenz der wesentlichen Dinge" mit dem Kollektiv "pulk fiktion", welche zum Kinder- und Jugendtheatertreffen NRW und zum Kölner Theaterpreis norminiert war. Dieses Jahr sind sie zum STARKE STÜCKE und BEST OFF Festival eingeladen. Im Juni 2016 hatte ihre Abschlussinszenierung AUTO Premiere. 2016/17 ist sie Stipendiatin des next generation workspace in Kooperation mit dem Festival Starke Stücke und dem Mousonturm.